Willkommen auf der Website der Gemeinde Schule Sennwald



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4
Gemeinde
Schule
Fotoalbum

6. bis 10. März: Skilager in Celerina

Die 1. Oberstufe verbrachte eine tolle Woche im Skilager in Celerina.

Eine Schülerin berichtet:
Am 6. März 2017 um 7.15 Uhr ging es los. Wir waren sehr laut im Bus, besser gesagt wir waren hibbelig (auch schon, als alle in der Schule ankamen). Nachdem wir zweieinhalb Stunden fuhren, kamen wir an. Dann mussten wir noch 10 Minuten bis zum Haus laufen (mit dem ganzen Gepäck). Am Nachmittag mussten wir Skifahren, was ich nicht so gerne tat. Den ganzen Dienstag fuhren wir Ski. Morgens um 7 Uhr kam Frau Hermann ins Zimmer und weckte uns. Gruppe 2 musste in die Küche und wir waren Gruppe 2. Dann waren wir in der Küche und tischten auf und etc. Am Nachmittag konnte man auswählen, ob man Skifahren, oder ob man nach St. Moritz gehen wollte. Die meisten hatten sich für St. Moritz entschieden. Am Abend schauten wir einen Film. Er hiess „Baily“ und war lustig. Am Donnerstag waren wir den ganzen Tag auf den Skiern, am Abend war es lustig und wir veranstalteten eine Disco. Alle Kinder hatten Spass. Während der Heimfahrt amüsierten wir uns sehr. Im ganzen Skilager hatte Lea Huser viel Arbeit in der Küche. Deshalb war das Essen mega lecker. Jeden Abend und jeden Tag schauten wir aus dem Fenster und redeten miteinander.

Bericht einer weiteren Schülerin:
Am 6. März 2017 waren wir in Celerina (St. Moritz) im Skilager. Wir fuhren mit einem Car und wir machten in der Hälfte der Reise eine Pause. Am Nachmittag gingen wir schon auf die Piste. Am Abend haben wir zu Nacht gegessen. Wir spielten auch noch ein sehr cooles Spiel. Am Dienstagnachmittag gingen wir auf die Piste. Am Abend spielten wir Gesellschaftsspiele. Zum Abendessen gab es Lasagne. Am nächsten Tag gingen wir nur am Morgen Skifahren, die Piste war sehr gut. Am Nachmittag liefen wir nach St. Moritz. Wir konnten dort shoppen gehen, aber es war sehr teuer! Wir fuhren die längste Rolltreppe Europas runter und am Abend gingen wir noch einen Film schauen. Am Donnerstag gingen wir den ganzen Tag auf die Piste. Am nächsten Tag mussten wir das ganze Haus putzen und dann fuhren wir mit dem Car nach Hause. Lana, Sebi und ich spielten im Car W+P, es war sehr lustig. Jetzt bin ich froh, dass ich wieder zuhause bin, aber es war sehr cool!

Schuleinheit Oberstufe 


 

Zurück zur Albenübersicht